Weiterbildungsvereinbarung Muster vorlage

Wenn eine Ausbildungsvereinbarung die praktische Wirkung hat, einen Mitarbeiter in seiner derzeitigen Rolle zu “fangen”, dann kann es durchaus als nicht durchsetzbar angesehen werden. Aber wenn dieser Mitarbeiter für zwei Jahre nach Abschluss des Kurses blieb, unter Nutzung dieser Ausbildung jeden Tag, dann ist 2.000 Dollar keine vernünftige Schätzung des Geldes, das das Unternehmen wirklich verloren hat. In diesem Fall wäre es nicht sinnvoll, eine Trainingsvereinbarung zu nutzen, um die vollen 2.000 Dollar wieder hereinzuholen – und würde höchstwahrscheinlich nicht legal passieren. Ihr Unternehmen könnte nicht nur nicht von der kurzfristig bezahlten Ausbildung profitieren, sondern es könnte auch am Ende wieder für die gleiche Ausbildung bezahlen, wenn es einen Ersatz anstellt. Faktor in den gesunkenen Kosten inhärent in jedem Einstellungsprozess und Sie können sehen, wie dies möglicherweise ein kleines Unternehmen in einer wirklich schwierigen Position verlassen könnte. Das zweite, worüber man bei der Anwendung von Ausbildungsvereinbarungen nachdenken muss, ist die Idee der “Handelsbeschränkung”. Wie wir bereits erwähnt haben, sollen Ausbildungsvereinbarungen Unternehmen davor schützen, ihre Investitionen zu verlieren – aber das Gesetz wird es einem Arbeitgeber nicht erlauben, sie zu nutzen, um jemanden unzumutbar daran zu hindern, seinen Arbeitsplatz zu wechseln. Wenn die Kosten des Kurses relativ niedrig sind, könnte der Ausbildungsvertrag aus dem letzten Gehalt des Mitarbeiters kommen. Wenn es teurer ist, könnten Arbeitgeber einen strukturierteren Zahlungsplan aufstellen. Bevor sie ihr Team zur Durchführung einer Schulung entsenden, bitten viele Unternehmen ihre Mitarbeiter, einen Ausbildungsvertrag zu unterzeichnen, der es sich zur Aufgabe macht, Investitionen in ihre Ausbildung zurückzuzahlen, wenn sie vor einer bestimmten Zeit ausscheiden. Einige Ausbildungsvereinbarungen funktionieren in einer Art Gleitensskala, bei der der Mitarbeiter, je länger er im Unternehmen bleibt, umso weniger zurückgezahlt werden muss, wenn er sich entschließt, weiterzumachen.

Bei anderen Unternehmen ist der Ausbildungsvertrag etwas schwarz-weiß, wobei ein bestimmter Stichtag diktiert, wann der Mitarbeiter nicht mehr für die Rückzahlungen verantwortlich ist. Richtig durchgeführt, sind Ausbildungsvereinbarungen ein völlig legaler und angemessener Weg für Unternehmen, sich finanziell zu schützen. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, eine zu setzen, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten. Auch hier geht es in erster Linie darum, dieses Gleichgewicht in Ordnung zu bringen. Die oben bereitgestellte Vorlage für Ausbildungsvereinbarungen wird in den meisten Fällen die Arbeit erledigen – aber gelegentlich benötigen Sie mehr spezialisierten Support. Wenn Sie Hilfe bei der Ausarbeitung eines Schulungsvertrages benötigen, kontaktieren Sie uns mit unserer Personalberatung. Wenn Sie ein kleines Unternehmen führen, ist es entscheidend, Ihrem Team zu helfen, zu wachsen und sich zu entwickeln – aber Sie müssen auch sicherstellen, dass jede Investition, die Sie in Ihr Team tätigen, geschützt ist. Hier kann ein Ausbildungsvertrag helfen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen genau, wie Sie einen Trainingsvertrag nutzen und stellen Ihnen eine kostenlose, professionell geschriebene Trainingsvereinbarungsvorlage zur Verfügung.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel für Trainingsvereinbarungen in Aktion. Wenn ein Unternehmen 1.000 US-Dollar für eine Schulung ausgeben würde, aber der Mitarbeiter am Tag nach Abschluss des Kurses zurücktrat, wäre es fair und vernünftig, den Mitarbeiter aufzufordern, die 1.000 Us-Dollar im Rahmen einer Ausbildungsvereinbarung zurückzuzahlen. Wenn jedoch der Ausbildungsvertrag ordnungsgemäß ausgearbeitet wird, könnte vernünftigerweise erwartet werden, dass der Arbeitgeber einen bestimmten Anteil der 2.000 Dollar zurückerhält. Wenn Sie nach einer Vorlage für Trainingsvereinbarungen suchen, die Sie in Ihrem kleinen Unternehmen verwenden können, klicken Sie einfach auf diesen Link. Diese Vorlage wurde von unseren professionellen, CIPD-qualifizierten HR Advisors entworfen, die sich auf die Hr-Unterstützung kleiner Unternehmen und Startups spezialisiert haben.